Finanzen

Der automatische Million├Ąr mit New York Times Bestsellerautor David Bach

Anfang dieses Jahres hatte ich das Vergnügen, mit Finanzexperte und Autor David Bach zusammen zu sitzen. Sie kennen David wahrscheinlich aus seinen erstaunlichen persönlichen FinanzbüchernDer automatische Millionär, Start spät, Ende Rich und Smart Paare Ende Rich.

Als Hauptredner auf der diesjährigen FinCon kam Bach nach Dallas, um seine Weisheit mit Geld-Nerds wie mir zu teilen.

Das war eine surreale Erfahrung für mich, weil ich David wegen seiner Verwandlung von einem Finanzberater zu einem weltweit anerkannten Autor und Redner bewunderte oder, besser gesagt, einen Mann in den Arm genommen hatte.

Im Wesentlichen hat er die Sprungbrett für eine Reise gelegt, in der ich mitten drin bin. Also, ihn persönlich zu treffen UND etwas 1-zu-1-Zeit zu bekommen, hatte mich in einem wunderbar schwindligen Zustand. 😊

Folgendes erfahren Sie im Interview:

  • Wie ich David Bach 2005 auf einer Tour im Irak kennenlernte. Denn wenn Sie eingesetzt werden, sind die einzigen Dinge, die Sie in Ihrer Freizeit tun, Training, Poker und Lesen.
  • Wie Davids Kindheit wirklich den Weg für sein Verständnis und sein Interesse an der Finanzberatungswelt ebnete.
  • Hören Sie, was der Wendepunkt für David war, als er vom finanziellen Beratungssegment seiner Karriere zu seiner Leidenschaft wechselte.
  • Wie fand der tatsächliche Übergang statt, um seinen Traum zu verfolgen? Hören Sie, wie der Prozess mit den Realitäten aussieht, die das Leben hat ... für Ihre Familie sorgen, sich um Ihre Frau kümmern, über das Land ziehen usw.
  • Wie David sein Ziel, 1 Million Menschen zu unterrichten, erreichen konnte.
  • Welche Nebenprodukte kamen von der Jagd auf seine Leidenschaft, die wirklich nicht geplant waren, aber heute sicherlich ein Bonus sind. (Dies ist das gute Material!)
  • Wie, wenn du eine Leidenschaft für etwas hast, wirst du wirklich nie müde, darüber zu lehren.
  • Wie man ein Jahr oder mehr Sabbatical zum Ausruhen und Nachdenken braucht, ist eigentlich eine wirklich erschreckende Entscheidung, die man treffen kann ... aber das Einzige, was David jedem empfehlen kann.
  • Wie Sie planen und sich auf ein Sabbatical im kommenden Jahr vorbereiten können.
  • Hören Sie, was in den nächsten drei Jahren für David ein Erfolg werden würde und wie er diese Ziele jetzt setzt.

Sie können das Interview hier sehen:

Und wenn Sie eine kostenlose Kopie von Davids Bestseller-Buch The Automatic Millionaire wollen, verschenke ich 10 Kopien. Holla!

Für Ihre Chance, zu gewinnen, müssen Sie nur 3 einfache Dinge tun:

  1. Abonniere meinen YouTube-Kanal.Klicken Sie hier. Kinderleicht.
  2. Wie dieses Video. 👍🏼
  3. Hinterlasse einen Kommentar. ÔťŹ🏼

Das ist es!

Oder Sie können die Transkription des Interviews unten lesen. Genießen!

Interview mit David Bach

Jeff RoseWenn du im Irak bist und Ausfallzeiten hast, trainierst du entweder, spielst Poker oder lies Bücher. Ich nahm viele Bücher mit, wahrscheinlich weil ich damals einen John-Grisham-Kick hatte. Ich nahm jedes einzelne Buch von John Grisham mit und las sie alle, bevor ich nach anderen Büchern zum Lesen suchte.

Die coole Sache ist, Soldaten bekamen die ganze Zeit Bücher. Alle anderen Einheiten, die vor uns waren, haben uns auch Bücher zum Lesen hinterlassen. Ich sah dieses Buch genannt Der automatische Millionär von David Bach. Ich hatte von dem Buch gehört, hatte aber nie die Zeit, es zu lesen, bis ich im Einsatz war.

David Bach: Beeindruckend!

Jeff Rose: Wenn ich mich richtig erinnere, las ich alles in ungefähr anderthalb Tagen. Ich habe es gerade absorbiert.

David Bach: Das ist fantastisch. Das Ziel dieses Buches war es, es so zu machen, dass jeder es in sehr kurzer Zeit lesen konnte. Auf diese Weise konnten sie leicht handeln und danach handeln.

Jeff Rose: Ich erinnere mich, dass ich es gelesen hatte und dann wussten alle, die bei mir im Einsatz waren, dass ich ein Finanzberater war. Also, die Leute würden mir sagen, sie wollten ihre Finanzen in den Griff bekommen und mich fragen, welches Buch sie lesen sollten. Ich begann ihnen von deinem Buch zu erzählen. Das war 2005.

David Bach: Das ist erstaunlich.

Jeff Rose: Ja, das war das erste Mal, dass ich Ihnen und Ihren Ideen wie dem "Latte-Faktor" vorgestellt wurde. Ich wollte nur "Danke" sagen, dass Sie mich ermutigt haben und andere inspiriert haben, mit ihrem Geld anders umzugehen.

David Bach: Ich habe nur Schüttelfrost. Ich wusste nicht, dass das kommen würde, also danke. Ich fühle mich wirklich gut. Zunächst einmal nochmals vielen Dank für Ihren Service. Es macht mich gut zu wissen, dass es dich im Irak erreicht hat. Ich hatte das Privileg, mit einer Gruppe von Leuten zu sprechen, die aus dem Militär auszogen, und wir gaben jedem Kopien davon Der automatische Millionär. Ich habe auch geredet. Ihr macht so einen Dienst für unser Land und die finanzielle Ausbildung ist so wichtig, wenn ihr den Übergang vom Militär zur zivilen Welt vollzieht. Ich bin froh, dass ich dir helfen konnte und ich bin froh, dass ich einigen deiner Freunde helfen konnte.

Jeff Rose: Ja, das ist großartig. Ich möchte irgendwie einen Schritt zurück machen. Du bist ein New York Times Bestseller-Autor. Du hast eine Menge Inhalte geschrieben und viele tolle Tipps gegeben. Zuvor waren Sie Finanzberater bei Morgan Stanley. Kannst du mir ein bisschen darüber erzählen, wie das angefangen hat? Was hat Sie dazu gebracht, Finanzberater zu werden?

David Bach: Ich weiß nicht, wie viel von meiner Geschichte du weißt, aber ich bin im Geschäft aufgewachsen. Mein Vater war ein Finanzberater. Sie nannten sie Börsenmakler. Ich erinnere mich noch daran, wie ich in das Büro meines Vaters gegangen bin. Sie hatten Laufbänder. Die meisten von euch, die das sehen, haben absolut keine Ahnung, was ein Ticker ist.

Davor gab es das Internet, bevor es eine Quotron-Maschine gab und Aktienkurse von einer Ticker-Bandmaschine kamen. Sie würden tatsächlich in ein Börsenmaklerbüro gehen, um herauszufinden, wo die Aktien gehandelt wurden.Du weißt nicht einmal, wovon ich rede.

Jeff Rose: Ich habe die Filme gesehen. 🙂

David Bach: Sie würden ein Stück Papier abreißen. Als drei- oder vierjähriges Kind erinnere ich mich, dass ich diese Zettel holte und in das Büro meines Vaters brachte. Ich erinnere mich, als der Computer herauskam und der Quotron die erste Maschine war, die Ihnen eine Börsennotierung gab. Meine Großmutter half mir, meine erste Aktie im Alter von sieben Jahren zu kaufen. Es war in McDonalds. Sie hat mir beigebracht, eines Tages bei McDonald's Investor zu werden. Sie nahm das Wall Street Journal, umkreiste den Lagerbestand, zeigte mir MCD, stellte mich vor den Fernseher und brachte mir bei, wie man die Aktienkurse über den unteren Bildschirmrand liest. Ich begann um sieben zu investieren. Mit neun Jahren begann mein Vater, Ruhestandskurse zu unterrichten.

Als ich neun war, sagte meine Mutter zu meinem Vater, dass er mich in die Klasse bringen müsse, damit ich ihn wenigstens einmal in der Woche sehen könne. Er tat es und er zog mich in Anzug und Krawatte an. Ich saß im hinteren Teil des Raumes. In den Pausen kamen seine Schüler und erzählten mir, was sie von meinem Vater gelernt hatten, was ihr Leben verändert hat.

1993 trat ich in die Firma ein und machte eine Ausbildung. Ich habe auch sofort angefangen, Kurse zu unterrichten. Schließlich begann ich, Unterricht zu unterrichten, der Frauen beibrachte, wie man mit Geld umgeht. Dies geschah, weil ich in sehr kurzer Zeit mehrere Treffen mit Witwen antrat. Ich habe drei in einem Monat getroffen. Sie waren sehr unvorbereitet.

Finanziell waren sie okay und sie hatten Glück, weil mein Vater ihr Berater war, aber sie wussten sehr wenig über Geld. Ich war irgendwie geschockt. Ich dachte,

"Ich werde etwas tun und eine Klasse für Frauen und Geld schaffen."

Das hat meine Leidenschaft ausgelöst. Ich begann diese Kurse zu unterrichten, bis sie populärer wurden. Als mein Unterricht immer beliebter wurde, wollte ich mehr Menschen erreichen.

Jeff Rose: Dein Geschäft floriert. Du unterrichtest Seminare. Du erreichst diesen Punkt, an dem du eine höhere Berufung hast, als ob es hier etwas Größeres gibt, als nur Geld zu verwalten. Wir haben gerade darüber gesprochen, wie Sie im Strategic Coaching-Programm waren, in dem ich fünf Jahre lang war. Ich habe mir ein Interview mit Dan Sullivan angehört. Ich bin mir nicht sicher, wie lange das her war, aber ich erinnere mich, dass es eine CD war, die ich in meinem Auto gehört habe.

Ich habe es immer noch, aber was ich an das Interview erinnere, ist, dass du gesagt hast, dass du in deinem Büro sitzt und ich glaube, du hattest einen Kundenanruf, der versuchte, ihren Dividendenscheck zu bekommen, wenn du ins Ausland reist.

Sie hatten diese außerkörperliche Erfahrung, wo Sie sich gefragt haben, ob es Ihre Lebensaufgabe war, sicherzustellen, dass der Dividendenscheck Ihres Kunden während der Reise hinterlegt wurde. Ich denke, wir hatten alle solche Momente. Ich bin neugierig, weil viele Menschen ihre Berufung und ihre Leidenschaft für immer verfolgen wollen. Sie haben ein florierendes Geschäft. Du hast keinen Grund, dies nicht weiter zu tun.

David Bach: Jeder sagte mir, dass ich verrückt war. Ich war neun Jahre in Morgan Stanley. Zu dieser Zeit hatte ich meiner Meinung nach rund 700 Millionen Dollar in unserem Management. Ich hatte ein kostenpflichtiges Geschäft aufgebaut. Wer das hört, weiß, dass das der heilige Gral ist. Ich machte Finanzplanung und Honorarbasis und das war die 90er Jahre. Die Leute sahen mich an, als wäre ich verrückt, als ich sagte, ich würde den Gang wechseln.

"Du wirst nach New York ziehen und Bücher schreiben und versuchen, einer Million Menschen zu helfen? Was wirst du tun, wenn das nicht funktioniert? "

Jeff Rose: Kannst du ein bisschen darüber reden? Machen Sie nur diesen mutigen Sprung. Wie gehst du von einem gebührenpflichtigen Geschäft, das größtenteils auf Autopilot ist, und drückst dir den Rücken zu und sagst: "Ich möchte etwas anderes machen?"

David Bach: Es gab mehrere Teile dazu. Interessanterweise war Strategic Coach auch ein Teil davon. Ich habe 1997 mit Strategic Coach angefangen. Ich hatte in den frühen 90ern Tony Robbins durchgemacht. Ich war zuerst in Immobilien. Bei einem Tony-Robbins-Seminar kam ich irgendwie auf meine übergeordnete große Mission, die ich in einem Tagebuch schrieb:

"Ich möchte ausgehen und einer Million Frauen beibringen, mit ihrem Geld klüger zu sein, damit sie ihre Familien schützen und ihre Kinder unterrichten können."

Mir wurde klar, was ich fühlte, als ob ich hier mit meinem Leben arbeiten würde.

Das Problem ist, eine Berufung zu haben kann Ihr Leben wirklich komplizieren. Lass uns einfach total ehrlich sein, oder? Ich lebte in der Bay Area mit einem schönen Zuhause, einer Country Club-Mitgliedschaft und einer großartigen Karriere. Ich beschloss, das alles wegzuwerfen, damit ich anderen Menschen helfen konnte.

Ich hatte viel und viel Erfolg, aber nichts war so einfach. Was habe ich tatsächlich getan, um den Übergang zu machen? Ich habe viel Schmerz durchgemacht.

Zuerst ging ich durch die Erkenntnis, dass ich etwas anderes wollte. Da kam die Geschichte, von der du mit Dan Sullivan sprichst, herein. Ich hatte diesen Moment - einen glühenden Moment. Im Grunde habe ich dieses großartige Geschäft mit Morgan Stanley aufgebaut, und ich war als Finanzberater erfolgreich. Je mehr Sie als Finanzberater erfolgreich sind, desto besser arbeiten Sie mit vermögenden Kunden. Es ist Teil der Art, wie das Geschäft eingerichtet wird. Ich werde mit wohlhabenderen und wohlhabenderen Kunden arbeiten. Ich werde mit weniger von ihnen arbeiten. Als ich Ende zwanzig war, konnte ich anfangen, den Rest meines Lebens zu sehen. Im Grunde werde ich in den nächsten 20 Jahren mit hundert oder weniger wohlhabenden Familien arbeiten und das ist alles, was ich tun werde? Übrigens, ich beurteile niemanden, wenn sie damit ihren Lebensunterhalt verdienen.Ich kenne Leute, die mit 10 Familien arbeiten und sie haben das größte Leben aller Zeiten.

Aber ich wollte herumgehen und mehr Leute unterrichten. Ich habe Leute unterrichtet Smart Frauen Finish Rich, das war mein erstes Buch. Dann machte ich noch mehr, und ich flog durch das ganze Land. Meine Frau hat mich sehr unterstützt, aber ich war viel weg.

Jeff Rose:Du bist an dieser Stelle noch in deiner Praxis?

David Bach: Ich bin immer noch in meiner Praxis. Es ist wie drei Jobs zu arbeiten. Ich führe eine Praxis und ich fördere diese Bücher und ich werbe die Seminare. Ich bin oft von Kalifornien nach New York geflogen, weil dort der ganze Fernseher ist. Ich war sehr gesegnet. Ich wurde immer wieder gebeten, wieder zu gehen Die Aussicht wieder und wieder. Ich bin dran Die Aussicht mit Barbara Walters für eine lange Zeit, wie ein Acht-Minuten-Segment. Sie redete einfach weiter und redete mit mir. Ich bin wie: "Oh mein Gott, ich bin dran Die Aussicht mit Barbara Walters. "Wenn meine Großmutter am Leben wäre, um das zu sehen, wäre sie so stolz.

Ich stieg zurück ins Auto und sagte zu meiner Frau: "Das war unglaublich. Das war die beste Show, die ich je gemacht habe. Ich war nur zwei Tage unterwegs, um für sieben Minuten im Fernsehen zu sein. Wenn ich das wirklich tun werde, müssen wir nach New York ziehen. "

Sie sagte: "Wenn du das wirklich willst, dann lass es uns tun."

Ich habe einen Coach engagiert und ich habe irgendwie durchgearbeitet, was ich für diesen Übergang brauche. Ich bin nicht einfach aufgewacht und habe es eines Tages getan. Der Übergang war wahrscheinlich ein Zeitraum von 12 bis 18 Monaten, in dem ich wirklich alles ausgearbeitet habe. Ich habe es finanziell ausgearbeitet. Ich habe es mental ausgearbeitet. Ich habe es mit meiner Familie ausgearbeitet und dann habe ich es gemacht.

Dann passierte der 11. September. Ich erzählte allen meinen Kunden, dass ich im Ruhestand war und nach New York zog. Es war jedoch kein Ruhestand. Ich wollte nach New York ziehen und versuchen, Millionen von Menschen zu unterrichten. Ich habe das im Juni, Juli, August und 9/11 gemacht. Ich eilte ins Büro und begann alle meine Kunden anzurufen.

Sie sagten: "Nun, du gehst jetzt nicht, oder? Du gehst jetzt nicht nach New York? "

Wir sind nicht nur nach New York gegangen, sondern auch in die Innenstadt. Wir sind im November 2001 nach New York gezogen.

Jeff Rose: Du hast die Bewegung gemacht und den Übergang gemacht. Jetzt schreibst du mehr Bücher und machst mehr Workshops. Wann hast du das gemacht? New York Times Bestsellerliste? War das dein zweites Buch?

David Bach: Smart Women haben die Bestsellerliste erreicht, aber erst acht oder neun Monate nachdem sie herauskam. Ich habe ein PBS Spezial gemacht. Das PBS Spezial auf Smart Frauen Finish Rich fing an überall zu lüften und ich rannte durch das ganze Land. Dann fing ich an, Finanzberater zu haben, die meine Seminare unterrichten. Wir haben lizenziert Smart Frauen Finish Rich.

Ich habe mein geistiges Eigentum verpackt. Ich nahm, was ich bereits tat, dass ich wusste, dass es funktionieren würde, und ich schulte andere Finanzberater, um es zu tun. Als ich das tat, begann ich, die Dinge zu skalieren.

An einem Punkt hatten wir 100.000 Leute pro Jahr, die Seminare durchliefen, die ich nicht lehrte. Es war alles mein Inhalt. All diese Menschen bekommen großartige, kostenlose Hilfe und dann haben die Berater Kunden davon bekommen. Jeder hat gewonnen. So habe ich letztendlich eine Million Menschen erreicht.

Jeff Rose:Du hast deine Millionen Menschen erreicht. Das war eines deiner Ziele.

David Bach: Ich tat. Es hat sieben Jahre gedauert. Ich messe nicht nur Bücher. Zwischen Live-Events und Büchern haben wir weit über eine Million Menschen erreicht. So wie ich es gemessen habe, war es ein Zeitraum von sieben Jahren.

Jeff Rose: Was war spannender für dich - die Nummer eins zu treffen Die New York Times Bestseller Liste oder auf Oprah?

David Bach: Beeindruckend. Auf Oprah sein. Ich habe davon geträumt, auf Oprah zu sein und habe es 10 Jahre lang in meinem Kopf gesehen. Ich habe Briefe. Ich kam 1993 zu Morgan Stanley und begann Briefe zu schicken, in denen ich ihr sagte, dass sie mich in der Show haben sollte. Ich hatte keine Ahnung, wovon ich rede. Ich war noch nie im Fernsehen. Ich hatte keine Bücher. Ich erzähle diese Geschichte die ganze Zeit auf der Bühne. Wie bin ich zu Oprah gekommen? Es dauerte nur 10 Jahre, fünf Bücher, und ich tat jedes einzelne Medium auf der Welt außer Oprah.

Da ist eine Moral dahinter. Als ich mit ihr bei Oprah war, war ich bereit. Wenn Sie zurückgehen, warum ich auf Oprah sein wollte, wollte ich auf Oprah sein, weil ich 10 Millionen Menschen in ganz Amerika dazu inspirieren wollte, sich selbst zu bezahlen. Eine Stunde am Tag, automatisch, für das Leben. Das war meine Mission.

Wenn man sich ansieht, warum ich hier im Sheraton in Dallas sitze, was 14 Jahre nach dieser Show ausgestrahlt wird, und ich bin hier, weil ich dieses Buch aktualisiert habe und ich immer noch all diese Sachen mache, weil ich immer noch besessen davon bin Genau das war ich damals besessen. Ich entschied, dass ich die Millennials erreichen und einen weiteren Schub machen wollte, bevor ich hier fertig bin.

Auf Oprah zu sein war großartig, weil ich wusste, dass ich mit dieser Show 10 Millionen Menschen erreichen würde. Wir haben diese Show aufgezeichnet. Am nächsten Tag riefen sie mich an und sagten, es sei das letzte Band des Jahres. Es wird nicht live gesendet. Zumindest die Show, die ich gemacht habe, ist nicht live zu sehen. Es wurde im November aufgezeichnet. Es soll in der ersten Januarwoche ausgestrahlt werden. Das Buch wurde in der Show gestartet.

Sie sagen dir, dass du es niemandem erzählen sollst, bis es lüftet. Bis es lüftet, lüftet es nicht. Am Tag nach dieser Show riefen sie mich an und sie sagten: "Wenn diese Show für Amerika tut, was sie gerade bei Harpo gemacht hat, wird diese Show ein Heimspiel werden." Ich sagte: "Was ist passiert?"

Sie sagte: "So viele Leute haben sich für den 401 (k) -Plan angemeldet, nachdem Sie Harpo verlassen haben.Entweder meldeten sie sich an oder sie erhöhten ihre 401 (k) -Beiträge. "Wenn das auf Harpo passieren kann, wenn diese Show in Amerika ausgestrahlt wird, wird es transformierend sein. Das ist was passiert ist.

Jeff Rose:Das ist großartig. Ich erinnere mich, dass ich das gehört habe. Ich weiß nicht, ob Sie ein Interview mit jemand anderem gemacht haben, aber die Anzahl der Leute, die sich danach angemeldet haben, hat Auswirkungen. Die Leute haben tatsächlich Maßnahmen ergriffen, was großartig ist.

David Bach: Meine Leidenschaft hat sich seitdem nicht geändert. Ich habe gerade eine Rede für die Muttergesellschaft von Advisor Excel gehalten. Sie haben über 500 Angestellte. Ich habe es gerade getan Der automatische Millionär Präsentation für alle Mitarbeiter. Ich sagte zu den Gründern: "Seht, Leute. Ich werde da sein. Lass mich für jeden arbeiten, der hier arbeitet. "

Sie waren: "Die meisten Leute sind für den 401 (k) Plan angemeldet. Es geht ihnen ziemlich gut. "Ich sage:" Lassen wir sie es besser machen. "Ich sagte:" Lasst es uns verfolgen. "Innerhalb von fünf Tagen, nachdem ich die Rede gehalten hatte, erhöhten 133 Menschen ihre 401 (k) Beiträge . Das ändert das Leben.

Die meisten Leute in dieser Firma waren Millennials. Ich bin dort. Ich bin wie, "Jungs, ist mir egal. Wenn du 8% machst, möchte ich, dass du 10% machst. Wenn du 10% machst, möchte ich, dass du 12% machst. "

Wenn du liebst, was du lehrst, wird es nicht alt. Wenn Sie anfangen, die Geschichten und die Transformation zu hören, die Menschen haben, gibt es Ihnen mehr Kraftstoff.

Jeff Rose:Ja. Du verlässt Morgan Stanley, schreibst Bücher und lehrst immer noch. Du lebst die Mission, die du dir vorgenommen hast. Du hattest Dinge in einer Vision, denke ich - Dinge, von denen du dachtest, dass sie passieren würden, Dinge, die du passieren wolltest. Gab es etwas, das passierte, dass es sich um ein strategisches Nebenprodukt oder eine unerwartete Partnerschaft handelte, die Sie nicht gesehen haben?

David Bach: Das ist ein klassisches Strategic Coach Wort - "ein strategisches Nebenprodukt." Sobald Sie in Strategic Coach Dan gehen, lieben wir Sie. Du fängst an, diese Kultsprache zu haben. Für Leute, die nicht wissen, was das bedeutet, passiert ein strategisches Nebenprodukt, wenn Sie ein Ziel erstellen, Sie arbeiten auf dieses Ziel hin, und etwas Erstaunliches passiert, wenn Sie auf dieses Ziel hinarbeiten.

Meine letzten 25 Jahre waren ein riesiges strategisches Nebenprodukt. Ich ging los und unterrichtete eine Klasse für Frauen und Geld für meine Kunden. Diese Klasse wurde so populär, dass ich anfing, sie auf immer größeren Bühnen zu unterrichten. Dies führte zu einer größeren Mission, die zu einem Buch führte, das zu einer PBS Show führte.

Ich habe die Idee von Smart Frauen Finish Rich, das Seminarprogramm, an Morgan Stanley und hatte die ganze Vorstellung davon, wie wir Büros im ganzen Land haben würden, und wir würden in hundert Städten dabei sein. Nun, sie sind vergangen. Sie sagten: "Nun, Sie werden es tun, und dann werden Sie alle diese Berater aus Morgan Stanley holen und Sie werden gehen." Wir bekamen schließlich einen Anruf. Ich glaube, es war das Registered Rep Magazine. Ich mache PR und ich bekomme einen Anruf von einer Investmentgesellschaft. Das nächste, was ich weiß, sind eine Partnerschaft mit ihnen und ein Lizenzvertrag.

So bin ich gekommen Smart Frauen Finish Rich in die gesamte Finanzdienstleistungsbranche. Die gleiche Firma, die andere Seite. Jede Firma an der Wall Street unterrichtet jetzt meine Seminare mit Ausnahme von Morgan Stanley, weil ich eine Auszeit genommen habe.

Jeff Rose:Das ist großartig.

David Bach: Als ich 2001 ging, sagten sie: "Nun, sieh mal, wenn du gehen willst, lass uns einen Deal machen und du kannst all unsere Berater ausbilden."

Wir machten. Ich ging und trainierte 750 Berater für Morgan Stanley, tourte für Morgan Stanley durch das ganze Land und wir machten noch mehr Paare beenden Rich Touren im ganzen Land.

Jeff Rose: Beeindruckend. Wenn du eine Leidenschaft für etwas hast, wie du gesagt hast, kannst du es den ganzen Tag lang lehren. Sie können es den ganzen Tag lang tun. Es ist 24/7. Dan Sullivan nennt es die einzigartige Fähigkeit. Ich weiß, dass es etwas für mich ist, mit dem ich manchmal zu kämpfen habe, weil ich so leidenschaftlich über etwas bin, dass ich es machen möchte. Aber ich erkenne auch, dass ich eine Frau habe, ich habe Kinder, und ich muss mich trennen. Hier haben Sie kürzlich einen "freien Tag" genommen, oder?

David Bach: Ich nahm das freie Jahr.

Jeff Rose: Ein freies Jahr. Du hast ein einjähriges Sabbatical genommen oder vielleicht waren es 18 Monate.

David Bach: Achtzehn Monate.

Jeff Rose: Ein 18-monatiges Sabbatical. Jetzt bist du der Brotgewinner und der einzige Anbieter. Wie gehst du von der Bereitstellung von alles für deine Familie zu 18 Monaten ab, um ein Vater zu sein?

David Bach: Das war auch beängstigend. Das war genauso gruselig, wenn nicht gruseliger als die Entscheidung, Morgan Stanley zu verlassen. Es ist beängstigend zu stoppen. Wir gehen und gehen und wir gehen. Ich hatte Angst. Was, wenn ich aufhöre? Werde ich wieder anfangen können? Ich hatte einen Punkt erreicht, und es passierte tatsächlich im Strategic Coach, wo ich statt eines 10-fachen Plans für mein Geschäft 10-mal meine Freizeit beschloss. Ich fing an, mir die Frage zu stellen,

"Wie wäre es, ein Jahr lang nicht zu arbeiten und nur ein Vater zu sein?"

Ich habe ein Jahr lang an dem Plan gearbeitet. Es ist die größte Sache, die ich je gemacht habe. Ein Sabbatical, das ich sehr empfehlen kann ... Ich sage immer, dass du kein Jahr brauchst. Ich habe im Grunde sechs Wochen lang unterrichtet. Nehmen Sie ein sechswöchiges Sabbatical. Es ist lustig, weil es kürzlich einen Artikel darüber gab, wie auf der ganzen Welt im Grunde genommen die meisten Länder sechs Wochen frei nehmen. Wir nicht. In Amerika machen wir durchschnittlich fünf Tage pro Jahr frei. Ich dachte nicht, dass ich ausgebrannt war. Ich dachte nicht, dass ich müde wäre, aber ich wusste, dass die Leidenschaft nicht die gleiche war.

Etwas fühlte sich falsch an und ich wusste nicht was es war und dann machte ich eine Pause. Ich bin in meinem eigenen Leben präsent und habe meine ganze Energie zurückbekommen. Das war das große Wunder. Zu der Zeit war ich 46 und ich fühlte mich 50. Heute bin ich 50 und fühle mich 30.

Ich habe ein Interview mit Arianna Huffington gemacht, die dieses großartige Buch geschrieben hat Gedeihen und ich sagte: "Arianna, du redest über das Aufladen deiner Batterien." Ich gehe: "Du nimmst ein Sabbatical, du ersetzt deine Batterie."

Für mich hat diese Freizeit meine Batterie komplett ersetzt. Deshalb bin ich gerade hier bei dir. Zuallererst ist es unglaublich, ein Vater zu sein, unglaublich zu reisen, erstaunlich, diese freie Zeit zu haben. Auch am Ende des Jahres war ich bereit zu arbeiten und meine ganze kreative Energie war zurück. Das hat mich zu einem Deal geführt, bei dem ich stellvertretender Vorsitzender einer großen RIA wurde. Das hat mich dazu gebracht, das ganze Zeug wieder rausbringen zu wollen. Das hat mich dazu gebracht, ein anderes Finanzdienstleistungsunternehmen zu gründen. Manchmal denke ich, wir müssen diese Pausen nehmen und aufladen.

Jeff Rose: Ja, es war lustig. Ich folge dir einfach in den sozialen Medien, ich könnte definitiv sagen, wann du zurückgekommen bist. Ich wusste nicht, dass du ein Sabbatical hast, aber plötzlich bist du auf deinem Blog und du bist in den sozialen Medien und das Buch kommt heraus. Plötzlich ist er zurück. David ist zurück.

David Bach: Außerdem ging ich nicht herum und erzählte den Leuten, dass ich ein Sabbatical nahm, also war es sehr interessant. Ich wusste ehrlich gesagt nicht, ob ich es tun könnte. Ich wusste nicht, ob ich aufhören könnte zu arbeiten. Ich bin wie: "Ich werde nichts tun. Ich werde nicht die Today Show machen. Ich werde kein Buch schreiben. Ich werde keine Reden halten. Ich werde nichts tun. Ich werde nicht in sozialen Medien sein. "

Ich frage mich: "Ich frage mich, wie lange es dauern wird, bis die Leute es bemerken." Wir denken, dass das, was wir gerade machen, so wichtig ist. Wenn ich dieses Video nicht veröffentliche und nicht jede Woche diesen kostenlosen Inhalt, für den du nicht bezahlst, übermittelst, was passiert mit der Welt, wenn ich meinen Blog nicht aktualisiere und mein YouTube - Video aktualisiere und ein Twittern und auf Facebook posten?

Du weißt, was passiert ist? Die Welt dreht sich weiter. Es ist wirklich sehr demütigend. Ungefähr drei oder vier Monate später beginnen die Leute mit dem Versenden von E-Mails und stellen sicher, dass Sie nicht tot sind, und genau das ist passiert. "Bist du okay?" Es war nicht so, als hättest du 10.000 davon bekommen. Meine Freunde wussten, dass es mir gut ging, weil meine Freunde wussten, dass ich eine Pause gemacht hatte.

Das nächste Mal, wenn ich ein Sabbatical nehme, werde ich öffentlich ein Sabbatical teilen. Ich werde ein weiteres Sabbatical machen. Ich habe noch nicht entschieden, in welchem ÔÇőÔÇőJahr, aber ich denke, wir sollten alle sieben Jahre Pausen einlegen. Das ist meine neue Theorie. Alle fünf bis sieben Jahre. Ich denke, wenn man alle fünf bis sieben Jahre eine Pause macht, dann geht es nicht um den Ruhestand. Anstatt sich bei 60 oder 65 zurückzuziehen, wenn Sie alle fünf bis sieben Jahre eine Pause machen können, treibt Sie die Energie, die Sie bekommen, dazu, vielleicht immer nur etwas für den Rest Ihres Lebens zu tun.

Jeff Rose:Recht. Ein sehr guter Freund von mir ist gerade dabei, ein Jahr Sabbatical zu nehmen, und er begann Anfang dieses Jahres. Ich wusste erst im Februar oder April, irgendwann im Frühling, dass er es nahm. Ich hatte die Chance, ihn in diesem ganzen Zeitrahmen zu treffen. Ich liebe es einfach zu hören. Es hat mich wirklich inspiriert. Ich weiß nicht, ob ich noch ein Jahr brauche, aber ich mag die Idee, sechs Wochen zu nehmen. Ich sagte meiner Frau: "Was musst du tun?" Du musst es einfach in den Kalender schreiben, mach es einfach.

Ich werde versuchen, ein bisschen zu schummeln und versuche es um Spring Break zu machen, damit unsere Kinder die Schule verlassen. Das kann ein bisschen helfen.

David Bach: Es ist interessant, denn wenn man so etwas wie eine sechswöchige Pause sagt, ist das erste, woran die Leute anfangen zu denken, warum sie es nicht tun können. Wirklich so etwas.

Ich gehe immer zurück, um alle Gründe zu schreiben, warum du es nicht tun kannst, und dann herauszufinden, was die Lösung wäre. Sie nehmen ein Beispiel wie Spring Break. Spring Break ist wie zwei Wochen lang. Das nächste, was du weißt, sind weitere 25 Wochen oder noch 25 Tage. Dann gibt es in diesen 25 Tagen Ferien. Wenn Sie anfangen, es zu brechen, gehen Sie, "Vielleicht ist es nicht so schwer. Vielleicht könnten wir das tatsächlich tun und wenn wir es ein Jahr oder zwei Jahre planen, könnten wir das natürlich tun. "

Wir drehen das Ende 2017. Sie können mir nicht sagen, dass Sie im Jahr 2020 keine Möglichkeit haben, sechs Wochen abzuheben. Vielleicht können Sie mir sagen, dass Sie es 2018 nicht ausziehen können , aber 2020 ist in drei Jahren. Es geht nur darum, Entscheidungen zu treffen und zu treffen. Es ist lustig, weil ich jetzt viele Freunde habe, die Sabbaticals nehmen. Ich denke viel davon, weil sie gesehen haben, was mit mir passiert ist. Es ist irgendwie wie "Wow, das hat wirklich gut für dich geklappt."

Jeff Rose: Ja. Ich habe das Gefühl, dass Gott mich immer wieder Menschen umstellt, die Sabbaticals nehmen. Ich glaube, er klopft an meine Tür und ich muss einfach aufmachen und zuhören.

David Bach: Ich war ungefähr einen Monat in meinem Sabbatical. Es war wie ein Wunder. Ich fühlte mich so gut. Ich habe so gut geschlafen. Ich war so glücklich und glücklich und ich gehe mit meinem Sohn zur Schule und ich denke mir: "Das Leben kann nicht besser sein als das."

Hier gehe ich mit ihm zur Schule und Jack sieht mich an und sagt: "Kennst du Papa, hast du dir jemals Sorgen gemacht, dass du jetzt, wo du nicht arbeitest, für den Rest deines Lebens nie wieder etwas tun kannst? Als ob du nicht in der Lage sein würdest, ein anderes Buch zu schreiben oder zurück im Fernsehen zu sein oder Geld zu verdienen und wir könnten unser Zuhause verlieren? "

Ich war wie "Willst du mich verarschen?" Jede Angst, die ich jemals haben könnte, wurde irgendwie aus einem Zwölfjährigen heraus gesprochen. Ich war in einem perfekten glückseligen Zustand, aber danke, dass du jede Unsicherheit aufgeweckt hast. Ich weiß nicht, ob er den Teil über das Haus gesagt hat. Ich denke, ich habe das reingeschmissen. Ich dachte: "Ja, eigentlich mache ich mir darüber Sorgen, aber ich denke, es wird alles gut." Es ist lustig. Weißt du was? Es endet immer damit, dass es in Ordnung ist.

Jeff Rose: Genial. David, ich habe noch eine letzte Frage an dich, um das zu klären. Stellen Sie sich vor, es ist in drei Jahren und wir machen ein weiteres Interview und wir überlegen, was in diesem Zeitraum von drei Jahren passiert ist. Was wäre in Ihrem Leben sowohl persönlich als auch beruflich für diese drei Jahre ein Erfolg gewesen?

David Bach: Lass uns darüber nachdenken. Ich habe gerade meinen nächsten Dreijahresplan für den Flug hier draußen geschrieben. Ich werde dir nicht alles geben, weil es bestimmte Dinge gibt, die sehr persönlich für mich sind. Ich gebe dir einige Dinge, an denen ich arbeite, auf die ich mich in den nächsten 36 Monaten konzentriere.

Erstens bin ich Mitbegründer einer Firma namens AE Wealth Management. In nur 18 Monaten sind wir der am schnellsten wachsende RIA in Amerika. Wir haben mehr als 200 Finanzberater für unsere Plattform gewonnen. Wir haben 2,5 Milliarden in unserem Management. Das geht schnell von Null, ohne Private-Equity-Geld und ohne Fremdkapital.

Ich hoffe, dass wir in 36 Monaten bis zu tausend Berater haben werden. Wie ich das sage, mein Team wird gehen: "Was hat er gesagt?"

Ich habe einen großen Traum für diese Firma. Ich würde es begrüßen, wenn wir tausend unabhängige Finanzberater, die RIAs sind, dazu befähigen, das bestmögliche Finanzplanungsgeschäft in ihrer Gemeinde aufzubauen. Das ist eine geschäftliche Perspektive. Ich werde in 36 Monaten für 10 Milliarden schießen. Ich wurde gerade Berater für Clarity Money. Ich weiß nicht, ob Sie mit Clarity vertraut sind, aber es ist 2017 die heißeste Finanz-App. Es ist Mint auf Steroiden. Ich war einfach hin und weg von dieser App bis zu dem Punkt, an dem ich an Adam Dells Tür klopfte.

Ich bin auch ein Investor in Acorns, der am schnellsten wachsenden Firma für Millennials. Ich bin begeistert. Aus persönlicher Sicht mit Büchern, setze ich ein Smart Frauen Finish Rich und Smart Couples Finish Rich wieder raus. Ich habe auch zwei Bücher, an denen ich arbeite, Smart Kids Finish Rich und Die Latte-Fabrik. Diese Bücher werden 2019 herauskommen.

Wenn ich in weniger als 36 Monaten mit Ihnen zusammen bin, habe ich zwei weitere Bücher heraus, mindestens weitere 100.000 Menschen durch die Seminare, und ich habe irgendwann ein weiteres Sabbatical gemacht.

Jeff Rose:Nun, ich gebe dir nur eins von mir. Ich werde mindestens ein sechswöchiges Sabbatjahr genommen haben.

David Bach: Liebe es.

Jeff Rose:Prost. David, noch einmal danke, dass du deine Weisheit teilst und andere inspirierst und für alles, was du tust, Mann.

David Bach: Gern geschehen. Übrigens, Glückwunsch zu allem, was Sie getan haben. Ich wusste von dir vor über einem Jahr. Ich habe gesehen, was du online gemacht hast und du hast einen großen Einfluss auf Leute und es ist wirklich cool. Du folgst deiner Leidenschaft.

Jeff Rose:Du hast recht. Ich bin.

 

Schau das Video: Die Reichen in Amerika: Macht, Kontrolle, Reichtum und Elite Oberschicht in den Vereinigten Staaten

Beliebte Beitr├Ąge

Kategorie Finanzen, N├Ąchster Artikel

Die Top 16 Karriere f├╝r die Zukunft
Finanzen

Die Top 16 Karriere f├╝r die Zukunft

Wenn Sie nicht einer der Gl├╝cklichen sind, die wissen, was sie tun wollen, wenn sie bei der Geburt aufwachsen, ist es nie eine leichte Entscheidung, den perfekten Karriereweg zu finden. Denken Sie immer daran, dass die Suche nach Ihrem Traumberuf oft nach einer Vielzahl von Erfahrungen in verschiedenen Branchen erfolgt, bevor Sie sich auf die perfekte Passform einstellen.
Weiterlesen
" width="370" height="280" alt="Wie dieses Paar in nur 3,5 Jahren Schulden in H├Âhe von $ 138.000 zahlte"/>
Finanzen

Wie dieses Paar in nur 3,5 Jahren Schulden in H├Âhe von $ 138.000 zahlte

Mein Ziel ist es, Ihnen zu helfen, von wo Sie sein wollen, wenn es um Ihre Finanzen geht, also habe ich beschlossen, andere Leute zu finden, die mit Geld erfolgreich waren, um Sie auf Ihrer Reise zu ermutigen. Da ich die Schulden abbezahlen kann, starte ich eine neue Serie mit dem Namen "Debt Success Stories", in der Menschen vorgestellt werden, die in der Lage waren, eine betr├Ąchtliche Summe an Schulden abzuzahlen.
Weiterlesen
Umarmung Pet Insurance Review
Finanzen

Umarmung Pet Insurance Review

Wenn es um Versicherung f├╝r Ihr Haustier geht, gibt es mehrere verschiedene Unternehmen zur Auswahl. Embrace Pet Insurance ist nur eine Option, um auschecken, obwohl sie oft als eines der besten Haustier-Versicherungs-Unternehmen da drau├čen aufgrund ihrer erschwinglichen Richtlinien und zuverl├Ąssige Anspr├╝che Prozess betrachtet werden.
Weiterlesen
" width="370" height="280" alt="LendKey Review: Wie er refinanzierte und bezahlte $ 60.000"/>
Finanzen

LendKey Review: Wie er refinanzierte und bezahlte $ 60.000

Als Scott Perry die Graduate School abschloss, steckte er in einer seelenzerst├Ârenden Menge an Schulden f├╝r Studentenkredite - 60.000 Dollar, um genau zu sein. Es ist die Menge, die eines der folgenden finanzieren k├Ânnte: Ein High-End-H├Ąuschen (oder ein normal gro├čes Haus in Alabama?) Ein herrlicher Traumurlaub ... seit Jahren Ein j├Ąhrlicher maximaler Beitrag der IRA f├╝r (fast) 11 Personen Yeah.
Weiterlesen