Finanzen

Finden Sie die beste Krankenversicherung für Ihre Bedürfnisse

Wenn es um unsere Gesundheit geht, ist es wichtig, die bestmögliche Pflege zu erreichen. Für einige ist eine vom Arbeitgeber getragene Krankenversicherung eine Option dafür. Aber für andere ist es notwendig, auf den Markt zu gehen und kaufen für eine individuelle oder eine Familienkrankenversicherung.

Da viele Optionen zur Auswahl stehen, kann es schwierig sein. Daher ist es wichtig, dass Sie wissen, wie die Krankenversicherung funktioniert und welche Möglichkeiten Ihnen zur Verfügung stehen. Dann können Sie bestimmen, welche die beste Wahl für Sie ist. Wir verstehen, dass jede Art von Versicherungskauf, von der Suche nach den besten Autoversicherungsgesellschaften, besten Lebensversicherungsgesellschaften oder Unternehmen, die Bestattungsversicherungen für Senioren anbieten, eine entmutigende Aufgabe sein kann, deshalb sind wir hier, um Ihnen zu helfen!

Krankenversicherung

Im Grunde genommen ist eine individuelle Krankenversicherung eine Versicherung, die entweder auf individueller oder auf Familienbasis erworben werden kann. Dies ist als wäre es über den Arbeitgeber auf einer Gruppe Basis gekauft.

Mit einer individuellen Police ist die Person, die versichert ist, voll verantwortlich für die Zahlung der Policenprämien. Wenn die Person die Zahlung einstellt, verfällt die Deckung in der Regel (nach einer Nachfrist).

Es gibt viele verschiedene Formen, die die Versicherung annehmen kann. Diese können beinhalten:

  • Gebühr für Service / Leistungspläne
  • HMO (Gesundheitspflegeorganisation)
  • PPO (bevorzugte Anbieterorganisation)

Gebühr für Servicepläne

Eine Gebühr für einen Leistungsplan - auch als Entschädigungsplan bezeichnet - ist eine Art von Versicherungspolice, bei der die versicherte Person einen vorher festgelegten Prozentsatz der Kosten für ihre Gesundheitsdienstleistungen zahlt und der Versicherer den verbleibenden Betrag bezahlt.

Bei dieser Art der Deckung hat das Versicherungsunternehmen keinerlei vertragliche Vereinbarung mit medizinischen Leistungserbringern oder Krankenhäusern, noch hat das Versicherungsunternehmen ein "Netzwerk" von Anbietern, die der Versicherte nutzen muss, um Leistungen zu erhalten.

HMOs und PPOs verstehen

Managed Care-Pläne sind eine andere Möglichkeit, Krankenversicherungsleistungen zu erhalten. Diese Arten von Plänen können Kosten durch bestimmte Maßnahmen enthalten. Eine Möglichkeit besteht darin, das Verhalten der Planteilnehmer zu kontrollieren. Dies bezieht sich sowohl auf die Mitglieder, die vom Plan abgedeckt werden, als auch auf die medizinischen Dienstleister.

Ein gemanagter Pflegeplan hat typischerweise die folgenden grundlegenden Eigenschaften:

  • Kontrollierter Zugang zu Anbietern
  • Fallmanagement
  • Vorsorge
  • Risikoteilung mit den Anbietern der Dienste
  • Hohe Qualität der Pflege

Einige Arten von Managed-Care-Plänen umfassen Gesundheitspflegeorganisationen (HMOs) und bevorzugte Anbieterorganisationen (Preferred Provider Organizations, PPOs). Diese Pläne können auch aus Eigenmitteln, Doppelwahl oder Entschädigung bestehen.

Gesundheitspflegeorganisation (HMO)

Eine Gesundheitspflegeorganisation, auch als HMO bezeichnet, ist eine Art Prepaid-Gruppen-Krankenversicherung, die ihre Mitglieder zu Leistungen von teilnehmenden Ärzten, Krankenhäusern, Kliniken und anderen Arten von Gesundheitsdienstleistern berechtigt. Bei einer HMO liegt der Schwerpunkt auf der Vorsorge. In einer HMO müssen die Mitglieder vertraglich gebundene Gesundheitsdienstleister einsetzen, die in einem bestimmten "Netzwerk" von Anbietern aufgeführt sind.

Health Maintenance Organizations stellen sogenannte "pre-paid" oder "capitated" Versicherungspläne dar, bei denen Einzelpersonen oder deren Arbeitgeber eine feste monatliche Gebühr für Dienstleistungen zahlen, und nicht eine separate Gebühr für jeden Besuch oder Service.

Die monatlichen Gebühren bleiben in der Regel gleich, unabhängig von der Art oder dem Umfang der bereitgestellten Dienste. Die Gesundheitsleistungen, die durch eine HMO erbracht werden, werden von Ärzten erbracht, die bei der HMO angestellt sind oder unter Vertrag stehen. HMOs können im Design variieren. Abhängig von der Art der HMO können die Dienste in einer zentralen Einrichtung oder in einer Arztpraxis bereitgestellt werden.

Health Maintenance Organizations sind die älteste Form der Managed Care. Sie wurden in den 1980er Jahren als Alternative zur Haftpflichtversicherung geschaffen. HMOs werden durch ihren Fokus auf Prävention und Effizienzmaßnahmen hervorgehoben. Und, HMOs bieten normalerweise niedrigere Raten auf Gesundheitsfürsorgedienstleistungen als Gebühr für Dienstart von Plänen an.

Obwohl es viele Variationen von HMOs gibt, ermöglichen diese Pläne den Mitgliedern in der Regel niedrigere Ausgaben für Gesundheitsversorgung. HMOs bieten jedoch möglicherweise weniger Flexibilität bei der Wahl von Ärzten oder Krankenhäusern als andere Arten von Krankenversicherungen. Mit einem HMO, Einzelpersonen werden wahrscheinlich Deckung für eine breitere Palette von Gesundheitsvorsorge-Dienstleistungen als bei einer anderen Art von Plan.

Bei einer HMO muss eine natürliche Person zudem keine eigenen Ansprüche gegenüber der Versicherungsgesellschaft geltend machen. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass eine Person wahrscheinlich überhaupt keine Abdeckung für Dienste hat, die von Nicht-Netzwerkanbietern erbracht werden, oder für Dienste, die ohne eine ordnungsgemäße Überweisung von ihrem Hausarzt erbracht wurden.

Da sich HMOs auf die präventive Versorgung konzentrieren, versuchen sie, die Gesundheitskosten zu senken, indem sie Krankheiten frühzeitig erkennen und behandeln, bevor sie zu einer ernsteren und kostspieligeren Situation werden. HMO Pläne machen in der Regel eine gute Arbeit von Routineuntersuchungen und Impfungen zu decken. Darüber hinaus bieten sie häufig allgemeine Wohlbefinden Anreize wie Raucherentwöhnung oder Gewichtsverlust Programme.

Das HMO fungiert als Gesundheitsnetzwerk. Neben Notfällen dient ein Primary Care Physician (PCP) als erster und erster Ansprechpartner für alle gesundheitlichen Belange. Der Hausarzt wird oft als "Pförtner" bezeichnet.

Die PCP verweist die Teilnehmer dann auf geeignete Spezialisten, wenn sie benötigt werden.Wenn sich ein HMO-Mitglied entscheidet, zu einem Arzt oder Krankenhaus zu gehen, das sich außerhalb des HMO-Netzwerks von Pflegedienstleistern befindet, müssen diese die Gebühren selbst bezahlen. Die Absicht eines Hausarztes ist es, unnötige Arztbesuche zu verhindern und damit Geld für die HMO zu sparen.

Bei HMOs müssen die Prämien normalerweise monatlich bezahlt werden. Da HMOs als vorausbezahlte Gesundheitsversorgung gelten, müssen die Teilnehmer in der Regel keinen Selbstbehalt zahlen, obwohl die Pläne variieren.

Wenn eine Person einen Arzt aufsuchen, ins Krankenhaus gehen, ein Rezept bekommen oder andere Gesundheitsdienste in Anspruch nehmen, müssen sie eine kleine Zuzahlung leisten, die in den meisten Fällen zwischen 10 und 25 US-Dollar liegt.

Bevorzugte Anbieterorganisation (PPO)

Eine bevorzugte Anbieterorganisation (PPO) ist ein Netzwerk von medizinischen Dienstleistern, die gegen Entgelt eine Gebühr erheben, die jedoch zu einem ausgehandelten vergünstigten Tarif gezahlt wird. Als Mitglied eines PPO werden Einzelpersonen ermutigt, das Netz der teilnehmenden Ärzte und Krankenhäuser der Versicherungsgesellschaft zu nutzen.

Diese Anbieter wurden beauftragt, den Planmitgliedern Dienstleistungen zu einem ermäßigten Preis anzubieten. Einzelpersonen in einem PPO werden nicht verpflichtet, einen Hausarzt auszuwählen, und sie werden in der Regel in der Lage sein, Ärzte und Spezialisten im Netzwerk nach eigenem Ermessen zu sehen.

Die Mitglieder eines PPO haben wahrscheinlich einen jährlichen Selbstbehalt zu zahlen, bevor das Versicherungsunternehmen beginnt, ihre Ansprüche im PPO zu bezahlen. Sobald der Selbstbehalt erfüllt ist, müssen PPO-Teilnehmer für die meisten Arztbesuche eine Zuzahlung leisten. Einige PPO-Pläne erfordern möglicherweise auch, dass die Teilnehmer einen Teil der Gesamtkosten für ihre erbrachten Dienstleistungen übernehmen.

Bei einem PPO-Plan werden die von einem Arzt außerhalb des Netzwerks erbrachten Leistungen in der Regel abgedeckt - allerdings zu einem geringeren Prozentsatz als bei Diensten, die von einem Netzwerkarzt erbracht werden. Einen Out-of-Network-Provider zu sehen, kann daher teuer werden.

Wenn beispielsweise eine Person einen Anbieter außerhalb des Netzwerks für Dienste mit einem Gesamtbetrag von 500 US-Dollar besucht, kann der PPO-Plan die Gebühr nur zu 60% des Betrags decken, den ein Netzwerkanbieter für den gleichen Dienst berechnen würde. Wenn ein Netzwerkarzt 250 US-Dollar als vollständige Zahlung akzeptiert, bedeutet dies, dass die Versicherungsgesellschaft nur 150 US-Dollar zahlen würde, und die verbleibenden 350 US-Dollar würden aus der Tasche des PPO-Mitglieds kommen. Wenn eine Person einen Anbieter außerhalb des Netzwerks des Plans sieht, muss sie möglicherweise die Gebühren im Voraus bezahlen und dann ihren eigenen Antrag auf Rückerstattung einreichen.

PPO-Pläne bieten mehr Flexibilität bei der Auswahl von Anbietern als HMOs. Zum Beispiel benötigen sie weder eine Person, die einen Hausarzt führt, noch verlangen sie, dass sie einen Hausarzt als Pförtner für eine andere Behandlung verwenden. Dies bedeutet, dass ein Teilnehmer in einem PPO Pflege von einem Spezialisten suchen kann, ohne zuerst eine Überweisung zu erhalten.

Während es leicht ist, HMOs und PPOs zu verwirren, gibt es einige wichtige Unterschiede. Zum Beispiel verwenden PPOs eine Netzwerkmethode ähnlich zu HMOs, aber mit einem viel größeren Netzwerk und einer kleineren Geldstrafe für die Suche nach Pflege außerhalb des Netzwerks. Solange der Anbieter Teil des Netzwerks ist, sind die Vorteile gleich. Darüber hinaus können die Teilnehmer in einem PPO frei wählen, welchen Provider sie wählen, aber sie werden wahrscheinlich mehr dafür bezahlen müssen.

Point of Service (POS)

Ein Point of Service Plan (POS) kombiniert die Formeln, die von HMOs und PPOs verwendet werden. Wie eine HMO muss ein Hausarzt eine Person an einen Spezialisten im Netzwerk verweisen. Bei Pflege von einem Anbieter, der sich innerhalb des Netzwerks befindet, ist der Patient für eine kleine Selbstbeteiligung verantwortlich, es gibt jedoch keinen Selbstbehalt.

Wenn ein Teilnehmer sich außerhalb seines Netzwerks bewegt, agiert ein POS-Plan eher wie ein PPO. Ein POS-Plan ermöglicht es einer Person, sich außerhalb des Netzwerks zu beziehen. In diesem Szenario muss der Teilnehmer zuerst den Selbstbehalt bezahlen, dann einen Mitversicherungsbetrag. Auf diese Weise bietet der POS-Plan einen starken finanziellen Anreiz, im Netzwerk zu bleiben, verbietet es jedoch nicht so, wie es eine HMO tun würde.

Andere Wege, um für Dienstleistungen zu bezahlen

Über die Jahre hinweg wurden andere Wege beschritten, um Gesundheitsleistungen zu bezahlen, die nicht von der Krankenversicherung abgedeckt sind, aber in Verbindung mit Krankenversicherungen arbeiten. Einige Beispiele umfassen Medical Savings Accounts und Flexible Spending Accounts.

Medizinische Sparkonten (MSAs)

Medical Savings Accounts (MSAs) wurden typischerweise mit einer hoch absetzbaren Krankenversicherungspolice kombiniert. Die MSA bietet eine Möglichkeit, steuerbegünstigt Geld zu sparen, indem die Guthaben auf dem Konto steuerfrei eingezogen und für die Bezahlung qualifizierter, nicht von der Krankenversicherung gedeckter Krankheitskosten verwendet werden können. Entnahmen aus einem MSA können auch dazu verwendet werden, die abzugsfähigen Ausgaben des Gesundheitsplans eines Mitarbeiters in einem bestimmten Jahr zu bezahlen.

Flexible Ausgabenkonten / Flexible Ausgabenvereinbarungen (FSA)

Flexible Spending Accounts (FSA), auch flexible Ausgabenregelungen genannt, sind eine Art steuerbegünstigtes Finanzkonto, das in den USA über einen Kantinenplan eingerichtet werden kann.

Eine FSA kann von einem Arbeitgeber für einen Mitarbeiter eingerichtet werden. Das Konto ermöglicht es dem Mitarbeiter, einen Teil seines regelmäßigen Verdienstes für qualifizierte Ausgaben wie die medizinische Versorgung von Pflegekosten zu übernehmen.

Einer der Hauptvorteile einer FSA ist die Tatsache, dass die Mittel, die dem Konto gutgeschrieben werden, von den Einnahmen des Mitarbeiters abgezogen werden, bevor sie der Lohnsteuer unterworfen werden. Daher können die Beiträge, die an eine FSA geleistet werden, die jährliche Einkommenssteuer eines Arbeitnehmers erheblich senken. Es gibt maximale Dollarbeträge, die festlegen, wie viel jedes Jahr zu einem FSA-Konto beigetragen werden kann.

Wie und wo man die besten Zitate bekommt

Bei der Erstellung von Krankenkassenangeboten ist es normalerweise am besten, mit einem Unternehmen zu arbeiten, das Zugang zu mehr als nur einem Versicherer hat. Dies liegt daran, dass Sie in der Lage sein werden, viele konkurrierende Zitate zu bekommen - oft auf sehr ähnliche Weise.

Wenn Sie bereit sind, für die besten Krankenkassen zu kaufen, können Sie alle benötigten Informationen direkt von Ihrem Computer erhalten. Keine Notwendigkeit, sich persönlich mit einem Versicherungsvertreter zu treffen oder den Ärger der HealthCare.gov-Website zu durchlaufen. Um den Prozess zu starten, müssen Sie lediglich das Formular auf dieser Seite verwenden. Sie können Ihre Angebote erhalten und mit einem Krankenversicherungsspezialisten über Ihre spezifischen Bedürfnisse sprechen.

Schau das Video: Öffentlicher Dienst - Beamte Anwärter

Beliebte Beiträge

Kategorie Finanzen, Nächster Artikel

" width="370" height="280" alt="$ 6.089,48 im Januar Online-Einkommen, neues Baby und mehr!"/>
Finanzen

$ 6.089,48 im Januar Online-Einkommen, neues Baby und mehr!

Nun, das ist ein guter Start in ein neues Jahr. Wir hatten nicht nur einen weiteren Rekordmonat Online-Einkommen, aber wir hatten ein Baby! Avery Rae Hayes Avery wurde am 14. Januar 2017 geboren. Sie war 9 Pfund 1oz und war 22 Zentimeter lang. Unnötig zu sagen, dass sie wahrscheinlich groß sein wird. Wir stellten ihr unseren Sohn Finn vor und er bot ihr einige Goldfisch-Cracker an, also half es dabei, ein guter Übergang von einem zu zwei Kindern zu sein.
Weiterlesen
4 Geld Probleme Sie wollen nicht den harten Weg erleben
Finanzen

4 Geld Probleme Sie wollen nicht den harten Weg erleben

Es tut weh, auf die harte Tour eine Lektion zu lernen - vor allem mit finanziellen Lektionen. Es gibt nichts wie dieses kranke Gefühl in deinem Magen, wenn du erkennst, dass du königlich vermasselt hast und die Konsequenzen haben wirst. Und doch haben wir alle diese Geschichten über die Zeiten, die wir vermasselt haben und die Lektionen, die wir gelernt haben, nicht wahr?
Weiterlesen
National Life Group Lebensversicherungsbericht
Finanzen

National Life Group Lebensversicherungsbericht

Der Lebensversicherungsschutz sollte bei der Erstellung eines guten, soliden Finanzplans berücksichtigt werden. Dies liegt daran, dass die Erlöse aus einer Lebensversicherungspolice für Ihre Hinterbliebenen aus einer Vielzahl von Gründen verwendet werden können. Diese können die Rückzahlung von Schulden umfassen - einschließlich einer Hypothek zu Hause - sowie die Bezahlung der Beerdigung und anderer endgültiger Ausgaben und sicherstellen, dass die monatlichen Rechnungen weiterhin bezahlt werden
Weiterlesen
Wie man $ 100 / Week recycelt Aluminium-Dosen
Finanzen

Wie man $ 100 / Week recycelt Aluminium-Dosen

Eine Möglichkeit, nebenbei noch ordentliches Geld zu verdienen, ist das Sammeln und Recycling von Aluminiumdosen. Dies kann ein praktikabler Weg sein, um Geld zu verdienen, aber Sie müssen wissen, wie Sie es so machen, dass es den größten Gewinn bringt. Das Geld, das Sie aus Recycling-Dosen machen, hängt von einer Reihe von Faktoren ab, aber die guten Nachrichten sind, dass die Startkosten niedrig sind.
Weiterlesen